Aktionen - 2016

FESTAKT 40 JAHRE JU K├ľNIGHEIM

23.10.2016 | Ihren vierzigsten Geburtstag feierte die Junge Union K├Ânigheim am vergangenen Samstag (22.10.2016) mit einem kleinen Festakt im K├Ânigheimer DLRG-Heim. Gleich drei CDU-Abgeordnete aus der Bundes- und Landespolitik sind der Einladung nach K├Ânigheim gefolgt um ihre Gl├╝ckw├╝nsche zu ├╝berbringen.


Nach der Begr├╝├čung und Einf├╝hrung durch den Ortsvorsitzenden Benedikt Zenkert er├Âffnete MdB Alois Gerig den Reigen der Redner und dankte der aktuellen sowie den vorangegangen Generationen f├╝r ihr politisiches und lokales Engagement.

Der Hauptredner des Abends, wie soll es auch anders sein, war Prof. Dr. Wolfgang Reinhart, MdL und Fraktionsvorsitzender der CDU im baden-w├╝rttembergischen Landtag. So war er es selbst, der im April 1976 mit einer Vielzahl an Mitstreitern den Ortsverband der JU in ÔÇ×KencheÔÇť aus der Taufe hob. Ausgel├Âst durch einen ortsinternen Zwist ├╝ber die Bodengestaltung der neu errichteten Brehmbachtalhalle formierte Reinhart das politische Sprachrohr der K├Ânigheimer Jugend.
Mit Dr. Klaus Faulhaber, Burkard Gassenbauer, Alfred Zimmermann und Bernhard Ballweg, waren einige Gr├╝ndungs- und Vorstandsmitglieder von damals der Einladung gefolgt und konnten die K├Ânigheimer JU-Vergangenheit im Referat von Wolfgang Reinhart gemeinsam Revue passieren lassen. In die politische Arbeit startete man damals mit einer provokanten M├╝ll-Sammel-Aktion die kreisweit Aufsehen erregte.

├ťber die vierzig Jahre entwickelte sich bei der Jungen Union K├Ânigheim einiges ÔÇô auch erfand man sich immer wieder neu. Nach Wolfgang Reinhart pr├Ągte Roland Frank, ebenfalls anwesend, 13 Jahre die JU als Vorsitzender. Markus Noe (7 Jahre) und Harald Fiederlein (8 Jahre) und aktuell Benedikt Zenkert (seit 2011) standen bzw. stehen einer Vereinigung vor, die sich immer wieder einmischte und einbrachte um K├Ânigheim weiter zu entwickeln. Ob die Streichaktion des Bachgel├Ąnders vor gut 20 Jahren, die j├Ąhrliche Christbaumsammelaktion, diverse Soziale Aktionen wie die Stammzelltypisierungsaktion ÔÇô oder die Vielzahl an kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen ÔÇô die JU ist ein Aktivposten im K├Ânigheimer Vereinsleben.
Besonders hervorzuheben ist das R├Âmerlager auf dem K├Ânigheimer Weinbl├╝tenfest, das seit ├╝ber 20 Jahren Besuchermagnet f├╝r die j├╝ngeren und jung gebliebenen Weinliebhaber ist. Plattenparty mit Skyline oder das Rock-Open Air Live aus dem Bauhof (1996-2007) pr├Ągten den Veranstaltungskalender der Brehmbachmetropole ├╝ber viele Jahre hinweg.

MdB Nina Warken, die selbst viele Jahre die Junge Union auf Kreisebene leitete, blickte kurz auf diese gemeinsame Zeit zur├╝ck, dankte den JU-lern f├╝r ihr einmischen und mitmischen und w├╝nschte f├╝r die Zukunft alles Gute. Eine vierk├Âpfige Delegation der befreundeten Musik- und Feuerwehrkapelle ├╝berbrachte musikalische Gl├╝ckw├╝nsche und bereicherte den Abend mit einer Auswahl an sch├Ânen Melodien. Mittels einer Bilderschau, die von Stefan Faulhaber moderiert wurde klang der Abend, zusammen mit allen G├Ąsten, Aktiven und Ehemaligen, Vereinsvorst├Ąnde und JUlern aus dem Kreisverband Main-Tauber sowie Freunden und G├Ânnern bei guten Gespr├Ąchen gem├╝tlich aus.


Bildunterschrift Gruppenbild: Das Bild zeigt die Festredner zusammen mit den ehemaligen Vorst├Ąnden und einigen Gr├╝ndungsmitgliedern: v.l.n.r. Roland Frank (Vorsitzender 1983-1996), MdB Alois Gerig, Harald Fiederlein (Vorsitzender 2003-2011), Markus Noe (Vorsitzender 1996-2003), MdB Nina Warken, MdL Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (Mitbegr├╝nder und Vorsitzender 1976-1983), Ulrich Seitz (Vorsitzender CDU Ortsverband), Benedikt Zenkert (Vorsitzender), Andreas Achstetter (2. Vorsitzender), Burkard Gassenbauer, Alfons Zimmermann und Bernhard Ballweg (alles Gr├╝ndungsmitglieder)